Werkstattkurs

 

Wer kann teilnehmen?

Erfolgreiche Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den vorgängigen Kursen, die sich durch Eignung und Talent für Elektronik und Technik auszeichnen und die selbstgewählte Projekte von der Idee bis zur vollen Funktionsfähigkeit verwirklichen wollen.

Jugendliche, die nicht am Einsteigerkurs teilgenommen haben, aber über fundierte Grundkenntnisse verfügen, können sich für die Kursteilnahme qualifizieren.

 

Welche Ziele hat der Kurs?

  • Förderung des selbständigen Arbeitens auf allen Stufen: von der Idee bis zum Ergebnis
  • Stärkung des nachhaltigen und konsequenten Vorgehens bei der Realisierung eigener Projekte

 

Welches sind typische Kursinhalte?

  • Literaturrecherchen für das gewünschte Projekt in Fachbüchern, Zeitschriften und im Internet
  • Machbarkeitsstudie erstellen (Kosten- und Zeitaufwand)
  • Anfertigen von Schaltungsschemen und Layouts
  • Erstellen von Stücklisten und Kostenaufstellungen
  • Printplatten ätzen, bestücken und in Betrieb nehmen
  • Herstellen / anpassen und bearbeiten von Gehäusen für das fertige Projekt
  • (Holz-, Metall- und Kunststoffbearbeitung)
  • Instruktionen und Übungen in der Handhabung von Kathodenstrahloszilloskop, Funktionsgenerator und anderen elektronischen Messgeräten.
  • Messungen und Fehlersuche (Reparaturpraxis)

 

Welche Projekte wurden bisher realisiert? (Auswahl)

  • Stromquelle (Labornetzteil)
  • Lichtorgel
  • Wetterstation
  • Modelleisenbahnsteuerung
  • Zusatzgeräte für Computer, z.B. LCD-Display
  • Funktionserweiterung / Reparatur elektronischer Geräte

 

Wie werden die Kursziele erreicht?

Die Teilnehmer arbeiten weitgehend selbständig. Sie unterstützen und instruieren sich gegenseitig (Fortgeschrittene fördern Neulinge).

Im Kurs stehen qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung, die sie theoretisch und praktisch begleiten und unterstützen.

 

Welchen Nutzen vermittelt der Kurs?

Erwerb von weiterführenden praktischen und theoretischen Kenntnissen in Elektronik und Technik. Zusammen mit den Erfolgserlebnissen in den selbstgewählten Projekten von unterschiedlicher Komplexität, unterstützt der Kursbesuch Entscheide zur Berufswahl und zur weiteren Ausbildung. Der Nachweis über den erfolgreichen Kursbesuch kann bei der Lehrstellenauswahl mit ausschlaggebend sein.

Der regelmässige und erfolgreiche Kursbesuch wird mit einem Zertifikat bestätigt.

 

Wie lange dauert der Kurs? Wann und wo findet er statt?

  • fortlaufend jeweils semesterweise (während den Schulferien finden keine Kurse statt)
  • Jeweils am gleichen Wochentag während drei Stunden, von 18.00 bis 21.00 Uhr
  • Am Donnerstag in Muttenz
  • Kursbeginn zu Beginn des Schulsemesters im Januar und im August

 

Was kostet der Kurs?

CHF 300.00 pro Semester

Standardlagermaterial ist im Kursgeld inbegriffen. Zusätzliches Material muss selber bezahlt werden, die Höhe richtet sich nach dem gewählten Projekt. Erfahrungsgemäss belaufen sie sich auf maximal CHF 100.00 pro Semester.

 

Wo geht es zur Anmeldung?

Auf unserer Website gibt es keine Anmeldemöglichkeit für diesen Kurs. Jugendliche werden nach erfolgreichem Durchlaufen aller vorgängigen Kurse zur Teilnahme am Werkstattkurs eingeladen.

Am Werkstattkurs interessierte Jugendliche, die nicht an den vorgängigen Kursen teilgenommen haben, nehmen mit kurswesen@jetz.ch Kontakt auf. In einem persönlichen Gespräch wird ihre Befähigung abgeklärt und über das weitere Vorgehen entschieden.